Mittwoch, 29. Dezember 2010

Neues Jahr





Das Jahr ist vorbei,
ein Neues beginnt,
das alte Jahr liegt hinter mir.

Ich seh nochmal zurück,
was sah ich nicht,
das weis ich jetzt,
was nahm mir manches Glück?

Ilusionen verloren,
Fragen neu geboren,
neue Wege gefunden,
schwere Stunden überwunden,
Ziele erreicht,
neue Ziele mir gesteckt.

Das Jahr ist vorbei,
ein Neues beginnt,
das alte Jahr liegt hinter mir.

Was kommt jetzt auf mich zu?
Was seh ich nicht, was weis ich bald?
Was lässt mich nicht in Ruh?

Die Zeit vergeht so schnell und kommt nie mehr zurück,
doch JESUS Du mein Herr, gehst mit mir Stück für Stück,
Du hälst mein Leben fest, hilfst mir Dich ganz neu zu sehn,
Du gibst dem Jahr den Sinn.






Ein Frohes Neues Jahr !!!


Dienstag, 21. Dezember 2010

Kekseback- und Kuschelzeit


Die langen Winterabende haben auch etwas Schönes an sich,  unsere Katze weigert sich seit Tagen raus zu gehen, ich kann sie gut verstehen, sie würde gleich im Schnee versinken, wenn sie sich in den Garten wagen würde. 
Ich hoffe, dass der Schnee noch lange liegen bleibt, es ist doch cool zu Weihnachten :-),  mein Mann ist schon einige Meter vorm Haus, in den Graben gefahren (gerutscht), ich bin mit Fieber Zuhause, (es wird aber immer besser) dennoch freue ich mich über den Schnee.

Die erste Weihnachtsüberraschung hatte ich auch schon, eine gute Freundin hat sich verlobt und ich habe erst seit kurzem angefangen zu merken, dass da etwas im Busch ist.
Irgendwie merke ich immer als Letzte, wenn es zwischen jemandem funkt, ich freue mich für meine Freundin!






Früher waren die meisten Leute gezwungen in dieser Zeit Zuhause zu sein, sie waren ja überwiegend Bauern und haben sich die Abendzeit mit Handarbeiten usw. vertrieben.

Zum Schluß wollte ich noch die Kekse zeigen, die ich so gerne mag.



Haferflocken-Kekse

Zutaten:
200g  weiche Butter
150g  Zucker
1P  Vanillezucker
1 Ei
250 g Haferflocken
100g Mehl
1P Backpulver


Aus diesen Zutaten Teig herstellen, zu Kugeln formen und 10-12 Min bei 200° Backen, 
nicht Heißluft benutzen, sonst werden die Kekse zu trocken.



Euch und Euren Familien wünsche ich Frohe Weihnachten!!!






Mittwoch, 8. Dezember 2010

Wollte mal zeigen....

was ich heute so gemacht habe.
Diese 2 Hocker wollte ich loswerden, als mein Mann und ich zusammengezogen sind hatten wir einiges an Möbel und mussten kaum was kaufen, was gut und nicht so gut war.
Gut, weil wir ne Menge Geld sparen konnten. Nicht so gut, weil das alles nicht so unser Geschmack war aber Geschmäcker können sich ändern.
Diese Hocker habe ich von meiner Mama geerbt, leider habe ich vergessen ein Foto von "vorher" zu machen, jetzt sind sie neu bezogen und in weiß gestrichen und es fällt mir schwerer sie zu verkaufen.




Zurzeit ist unser Wohnzimmer und die Küche etwas zu voll, ich kann nichts leicht wegschmeißen.
Meine Freundin hat mir schon angeboten zu kommen,  und mir das Wegschmeißen abzunehmen, bei dem Gedanken wird mir ganz mulmig.

So zum Schluß noch etwas Winterliches, bei uns hat es den ganzen Tag geschneit und es schaut windervoll aus.


Montag, 6. Dezember 2010

Blaubeermuffins

ist kein tüpisches Weihnachtsgebäck, oder überhaupt Gebäck.
Jedenfalls habe ich wieder Muffins gemacht (keine gewöhnlichen) hier ist das Rezept.


 Das sind die anderen Basteleien, die Schilder sind bei DaWanda



Ich wollte noch den Film zeigen, den wir uns gern vor Weihnachten wieder anschauen, die pure Weihnachtsgeschichte.
Diesmal schon das dritte Jahr, dann reicht es wahrscheinlich :-)


Am Heilig Abend wollen wir  in ein Weihnachtsmusikal, ich weiss jetzt schon, dass es richtig gut wird.



In den letzten Tagen habe ich in Euren Blogs so einige leckere Plätzchenrezepte und wunderschöne Fotos gefunden,  da kommt richtig Weihnachtstimmung auf.
Ich wünsche Euch eine stressfreie Vorweihnachtzeit.

Montag, 29. November 2010

Die Gewinner stehen fest

Erstmal DANKESCHÖN an alle, die mitgemacht haben, dass es noch soviele werden, hätt ich nicht gedacht. 
Es hat mir und meinem Hänschen (meinem Mann) auch viel Spaß gemacht, er war mein Assistent.
Und das ist das Verlosungsvideo:




 Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner 
und bitte schickt mir Eure Adressen auf meine E-mailadresse (in meinem Profil).
Der erste Gewinner kann sich schon mal in meinem DaWanda-Shop umschauen :-)


Ich wünsche Euch allen eine schöne und besinnliche Adventzeit.

Sonntag, 21. November 2010

Hat noch jemand diese Krankheit....

die einen Manchmal überfällt und 1-2 Tage dauert, bis sie sich einige Monate später wiederholt?
Sie heißt "Nostalgie".
Letztens, als ich alte Fotos von meinem Bruder raussortierte, weil er sie jetzt haben wollte, da hat es mich wieder erwischt.

 
Oma als Jugendliche
Da fühlt man sich plötzlich so ..........., man ist besinnlich, traurig, froh und das Herz fühlt. Ich kann es nicht richtig beschreiben. 
Besonders geht es mir so, wenn ich Fotos von meiner Oma und meiner Mutter gucke, das waren die wichtigsten Frauen in meinem Leben, sie sind beide nicht mehr da.
Als Kind habe ich viel Zeit mit meiner Oma verbracht, deshalb mag ich auch die alten Sachen, die mich an ihre SAchen erinnern.
Sie hat mir einiges aus ihrer Jugend erzählt und weil sie Geschichtslehrerin war, hatte sie auch viele Bücher, mit schönen, alten Bildern, die ich mir oft angeschaut habe.

Wahrscheinlich mag ich auch deshalb so gern die Serie "unsere kleine Farm", 
so stelle ich mir die Kindheit meiner Oma vor, fast (Omas Eltern hatten sich leider nicht so geliebt), außerdem werden in der Serie gute Werte vermittelt.

Manchmal denke ich, dass ich in die alte Zeit besser passen würde, auf meinem Blog laufen jetzt alte Weihnachts- und Kirchenlieder, ich mag den Stil und die Texte.

 Foto von meiner Mutter,
ich finde sie so fotogen

meine Eltern, noch zusammen
Die Briefe von meinem Vater, die ich jahrelang gesammelt habe, haben mir den Rest gegeben, so viele Erinnerungen kamen hoch, er war so treu im Schreiben, mittlerweile können wir telefonieren, er hat erst sein ein paar Jahren ein Handy, in russischen Dörfern sind oft keine Telefonkabeln verlegt.

So, das war mein nostalgischer Tag, irgendwie hatte ich ein Bedürfnis davon zu schreiben.

Mittwoch, 10. November 2010

Verlosung


 Ich dachte hin und dachte her,
was für ein Zeitpunkt passend wär.
Nun fiel mir der Gedanke ein:
"Es soll am besten heute sein!!!"

Bis zum Bloggergeburtstag dauert es mir zu lange, 
100 Leser sinds noch lange nicht,
Um Weihnachten rum werden wahrscheinlich alle sowieso Geschenke über Geschenke bekommen
und ich habe soooo Lust etwas zu verlosen, 
also mach ich es heut.

Es gibt 2 Gewinne, 
erster Platz:
Ein Gutschein in meinem Dawanda-Shop
12 Euro inc. Versand


Zweiter Platz:
Ein Holzschildchen mit einem Reh, zum hinstellen, siehe oben.


Jeder kann mitmachen,  der unter diesem Post einen Kommentar hinterlässt.

Mitmachen könnt ihr bis zum 28. November, bis 24 Uhr.
Am 29. November wird ausgelost.

Ich würd mich freuen, wenn ihr meine Verlosung verlinkt :-)

Und nun viel Freude, ich bin schon gespannt!!
Taty

Samstag, 6. November 2010

Hab ja noch gehofft,

dass das Wetter am Wochenende besser wird, weil ich zum Flomarkt wollte aber nein, heute will sicher keiner draußen rumstehen, es regnet ununterbrochen bei uns.
Also mach ich´s mir  Zuhause gemütlich und poste mal.
Wir haben ja schon November und die Hüttenstimmung kommt auf.
Einige Fotos vom Wohnzimmer, die ich noch bei Sonnenschein machen konnte.






und das ist die hässliche Treppe, die als Nächstes gemacht wird.



Diese Teetassen hab ich vor 2 Wochen gekauft, ein Teelicht passt genau hinein, das Muster im Glas macht tolle Lichteffekte auf der Tischdecke.
 Ich wünsche Euch ein gemütliches Wochenende! :-)


Samstag, 23. Oktober 2010

Bauerhof über Bauernhof


 Tiere, Felder, Scheunen, Wälder, Gemüse, Pflanzen usw.
Vor einer Woche war ich mit unseren Kinderoase auf einem "Erlebnisbauernhof", einfach toll, es war für jeden was dabei, es begann mit einem gemeinsamen Frühstück und dann waren auch schon alle Kinder zerstreut.
Die Bäuerin führte uns mal dahin, mal hierhin, Hühner füttern, mit Kätzchen und Kanninchen schmusen, Hund streicheln, Kälbchen aus der Flasche füttern, Reiten, Esel bürsten, Kettkar und Traktor fahren, mit Schaf und Ziege Gassi gehen usw.
Ich fühlte mich selbst wie ein Kind, einfach aufregend.



Eine Woche später, fragte mich eine Freundin, die sowas wie die zweite Hausmutter auf einem Ferienhof ist, ob ich Zeit und Lust hätte, die Kinderbetreuung von einer Freizeitgruppe mitzumachen und dabei die Freizei mitzuerleben. Ja eigentlich hatte sie erst  meinen Mann am Hörer und er sagte gleich zu. 
 Er meinte noch, dass er zwischendurch mal kommen könnte und sonst eine Woche auch ohne mich klar kommt.
Mit war es ganz Recht, denn den Sanderhof hab ich schon mal kurz gesehen und es ist bildschön dort.
Es war noch besser, als ich dachte, die Kinder wurden von uns 4 Stunden täglich beschäftigt und den restlichen Tag  konnten wir bei den gebotenen Workshops usw. mitmachen. 
Ich war am liebsten beim Backen im Backhaus und hier einige Bilder:

im Hintergrund das Backhaus












Der Sanderhof ist ein über 100 Jahre altes Gut, welches 2002 renoviert, zum Teil kernsaniert wurde, der Kuhstahl wurde Speisesaal, der Schweinestahl wurde zum Cafe, aus den Strohböden wurden 20 Gästezimmer.
Die Hauseltern sind sehr herzlich, das Essen total gut.

Mehr Infos unter: www.Sanderhof.com
Jedenfalls habe ich mir vorgenommen mindestens nochmal hin zu fahren